Gründung

Die wachsende Bedeutung einer verlässlichen Datenverarbeitung führt auch in der Energiebranche dazu, dass in vielen Bereichen ohne EDV kein Arbeiten mehr möglich wäre. Durch die Vorgaben der Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde mit halbjährlichen sich verschärfenden Bedingungen, beispielsweise zum Datenaustausch bei Kundenwechseln, ist deswegen eine leistungsfähige EDV ganz besonders wichtig.

Die Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke – kurz KIK-S – wurde deswegen im April 2012 von den vier Stadtwerken aus Bietigheim-Bissingen, Lindau, Schifferstadt und Waiblingen gegründet. Erklärtes Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, über eine Kooperation die Qualität und Verlässlichkeit der EDV und der Serviceerbringung zu steigern, gleichzeitig jedoch durch dieses gemeinsame Vorgehen Kosten einzusparen.

Gemeinsam mit einem Beratungsunternehmen, das den Gründungsprozess der KIK-S GmbH begleitet hat, wurde die Initiative bereits im März 2011 gestartet. Seit der Gründung hat die KIK-S bereits zahlreiche Projekte im Kooperationsverbund umgesetzt. Hervorzuheben ist hier die Konsolidierung aller vier Rechenzentren der beteiligten Stadtwerke in ein zentrales Rechenzentrum, wodurch nun ein kostengünstigerer Betrieb insbesondere des gemeinsam betriebenen ERP-Systems sowie weiterer Kernapplikationen, beispielsweise zur Dokumentenarchivierung, möglich wird.

Kontakt

KIK-S GmbH
Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke
Rötestr. 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel: 07142 / 7887-197
Fax: 07142 / 7887-119
E-Mail: info[at]kik-s.de