Transition Rechenzentrum

Mit der Transition der Rechenzentren der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen, Lindau, Schifferstadt und Waiblingen in ein gemeinsames Hochverfügbarkeitsrechenzentrum wurde das Ziel konsequent verfolgt, mit der über KIK-S initiierten Stadtwerke-Partnerschaft einerseits eine höhere Qualität und Verlässlichkeit der zentralen ERP-Applikation zu erzielen, andererseits aber auch durch die gemeinsame Umsetzung sowohl für die Transition an sich als auch für den späteren Betrieb Kosten einzusparen.

Über einen Zeitraum hinweg von weniger als zwei Jahren wurden die ERP-Systeme aller vier Stadtwerke unter der Generalunternehmerschaft von KIK-S in das Rechenzentrum der Telekommunikation Lindau umgezogen und betrieben. Für die einzelnen Stadtwerke kann damit nun im Durchschnitt eine insgesamt höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit der über das ERP-System realisierten Prozesse erzielt werden, bei gleichzeitig höherer Verfügbarkeit und vereinfachter Wartung. Derzeit befindet sich ein zentraler User Help Desk nach ITIL-Standard im Aufbau, außerdem ist in Folgeprojekten der Umzug weiterer Systeme, beispielsweise zur Dokumentenarchivierung, geplant.

Kontakt

KIK-S GmbH
Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke
Rötestr. 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel: 07142 / 7887-197
Fax: 07142 / 7887-119
E-Mail: info[at]kik-s.de